Inhaltsverzeichnis
Startseite

Allgemeines
Anreise
Flughafen Girona
Hotels in Katalonien
Golfplätze in Katalonien
Sprache
Reisewetter
öffentliche Verkehrsmittel

Regionen
Costa Brava
Pyrenäen

Städte
Barcelona
Figueres
Girona

Ausflüge
La Pedralta
Dali-Museum
Zahnradbahn
Wandern Pyrenaeen
Cap de Creus / Iles Medes

Gastbeiträge
Jugendurlaub in Spanien
Individualurlaub in Spanien
Wintersport in Katalonien

Bildergalerie

Startseite

Katalonien ist eine beliebte Urlaubsregion.

Hier kann man am Strand liegen, die Sehenswürdigkeiten Barcelonas besichtigen und die Sonne genießen. Aber die Region im Nordosten der Iberischen Halbinsel ist nicht nur im Sommer ein echter Magnet für Besucher. In den Katalanischen Pyrenäen befinden sich diverse Wintersportgebiete, die Ski- und Snowboardvergnügen auf hohem Niveau ermöglichen.

In Deutschland ist Spanien und vor allem Katalonien mit der Costa Brava vor allem für seine Strände und das gute Sommerwetter bekannt. Auch die Weltstadt Barcelona lockt mit zahlreichen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Kaum jemand würde dagegen auf die Idee kommen, die Region im Winter zu bereisen. Und natürlich sind die Strände dann verwaist und in Barcelona herrscht Ruhe, aber dafür sind die Berge voller Leben.

Eine Top Wintersportregion

Die Katalanischen Pyrenäen sind, völlig zu Unrecht, eine unterschätzte Wintersportregion. Die Gegend verfügt über mehrere Berge mit mehr als 3.000 Meter hohen Gipfeln. In diesen Höhenregionen herrscht im Winter alpines Klima, wodurch sich dieser Teil der Pyrenäen hervorragend zum Wintersport eignet. Wer bisher nur in den Alpen unterwegs war, der sollte einmal etwas Neues probieren und in Spanien Ski fahren oder snowboarden. Nutzt man jetzt Frühbucher Angebote, kann man kräftig sparen und sich die besten Unterkünfte sichern. Es gibt mehrere attraktive Skigebiete mit erstklassigen Hotels und Ressorts. Baqueira-Beret liegt mitten in den Zentralpyrenäen auf 1.500 bis 2.500 Metern Höhe. Hier gibt es mehr als 110 Kilometer präparierte Pisten aller Schwierigkeitsstufen. Insgesamt stehen 71 verschiedene Abfahrten zur Verfügung, sodass ein hohes Maß an Abwechslung gegeben ist. Auch die königliche Familie Spaniens weiß das Gebiet zu schätzen und verbringt hier häufig ihren Winterurlaub. Mit dem Skiressort Alp 2500 haben sich die beiden Gebiete La Molina und Masella zusammengeschlossen und bieten hierdurch mehr als 130 Pistenkilometer. Hier wurden schon Wettbewerbe des Skiweltcups sowie die Snowboard-Weltmeisterschaft ausgetragen. Wie in Baqueira-Beret erstreckt sich das Gebiet bis in 2.500 Meter Höhe.

Im Sommer für Radfahrer und Wanderer attraktiv

Auch wenn die Region vor allem im Winter bereist wird, so kann sich ein Urlaub hier auch im Sommer lohnen. Jetzt schon für den kommenden Sommer zu buchen ist durch Frühbucher Angebote ein lohnendes Unterfangen. Vor allem für Aktivurlauber ist die Region dann interessant. Radfahrer können hier die Strecken der Tour de France und der Vuelta a España nachfahren, die jedes Jahr in den Pyrenäen stattfinden. Aber auch Wanderer kommen auf ihre Kosten und können diversen Fernwanderwegen folgen, die sie durch die Berge führen. So ist es möglich, in Katalonien aufzubrechen und die Pyrenäen komplett bis zum Golf von Biskaya zu durchqueren.

S.Schmidt



Die Costa-Brava

Palmen, Sonne, Strand und Mittelmeer

Die Costa-Brava
Kataloniens Küste

Zerklüftete Felsen im Mittelmeer

Costa Brava

Buchten und Sandstrände entlang der Küste