Inhaltsverzeichnis
Startseite

Allgemeines
Anreise
Flughafen Girona
Hotels in Katalonien
Golfplätze in Katalonien
Sprache
Reisewetter
öffentliche Verkehrsmittel

Regionen
Costa Brava
Pyrenäen

Städte
Barcelona
Figueres
Girona

Ausflüge
La Pedralta
Dali-Museum
Zahnradbahn
Wandern Pyrenaeen
Cap de Creus / Iles Medes

Gastbeiträge
Jugendurlaub in Spanien
Individualurlaub in Spanien
Wintersport in Katalonien

Bildergalerie

Startseite

Von A nach B in Katalonien - öffentliche Verkehrsmittel

 
Zugfahren in Katalonien, Spanien
Viele Wege führen nach Barcelona. Streßfrei und günstig geht es dorthin mit der Bahn.


Öffentliche Verkehrsmittel sind in Katalonien recht preiswert. So kommt man z.B. für 3,95 Euro mit dem Zug von Blanes nach Barcelona, eine Reise von über einer Stunde Fahrtzeit, von Sitges aus kostet die Fahrt nur 2,50 Euro und innerhalb des Stadtgebietes von Barcelona ist eine einfache Fahrt mit der Metro oder sonstigen Nahverkehrsmitteln für 1,25 Euro zu haben.

Wenn man direkt ein Rückfahrtticket mitkauft (ida y vuelta) dann wird die einzelne Fahrt sogar noch etwas günstiger.
Tagestickes oder Mehrtagestickets sind ebenfalls mit Vergünstigungen im Vergleich zu Einzeltickets zu haben und für längere Aufenthalte in Katalonien oder Spanien sehr zu empfehlen.

Arten von Tickets:

Fahrkarte Bahn Zug Spanien
Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel in Katalonien.

billete sencillo - Einzelticket
T-10 - 10 Fahrten in den Tarifzonen, für die die Tickets gekauft werden. Lohnt sich v.a. wenn man mit mehreren Personen unterwegs ist, und sie dann aufteilt.
T-Día - gültig für einen ganzen Tag, gibt es für verschieden große (Tarif-)Zonen
T-Mes - Monatsticket
T-50/30 - 50 Fahrten in 30 Tagen
Natürlich gibt es noch mehr verschiedene Tickets, wie für Familien oder Jugendliche - einfach bei den Bahnhöfen nachfragen.


Spezielle Busse, die zum Beispiel den Transfer vom Flughafen Girona nach Barcelona anbieten runden das Reiseangbot in Katalonien ab. In Ballungszentren wie zum Beispiel in Barcelona gibt es ein gut ausgebautes Netz an Bus- U-Bahn und Straßenbahnlininen. In wenigen Minutentakt kann dort jeder Winkel der Stadt erkundet werden.
Wer lieber mit dem eigenen Auto oder Mietwagen in Katalonien unterwegs ist, sollte wissen, daß nicht nur in Frankreich, sondern auch in Katalonien einige Straßen mautpflichtig sind. Die Gebühren für die Maut zählen sogar zu den höchsten in ganz Europa. Die Mautpflichtigen Straßen in Katalonien sind jeweils mit dem Buchstaben “C” gekennzeichnet. Die nicht mautpflichtigen Autobahnen, die es in Katalonien nicht weniger häufig als die mautpflichtigen gibt, paradoxerweise teilweise sogar direkt neben denen für die Gebühr verlangt wird, stellen für das Reisen in Katalonien eine kostenlose und nicht weniger schlechte Alternative dar.

Radwege gibt es in Katalonien so gut wie gar nicht. Das hält unerschrockene Radsportler jedoch nicht davon ab, die gewundenen Küstenstraßen an der Costa Brava zu nutzen. Hier ist man als Autofahrerer zu besonderer Vorsicht angehalten.

Kleiner Tipp:
Gerade für öffentliche Verkehrsmittel kann man sich viel Zeit sparen, indem man sich über die vielen Tickets bereits online informiert. Und wer gerade schonmal z.B. in einem Internetcafe online ist, kann sogar Free SMS über das Netz auch im Urlaub! versenden und so Kosten sparen. Wer Besitzer eines Smartphones ist, sollte sich evtl. eine spanische Prepaid-Internet-Karte kaufen, denn die Kosten für mobiles Internet deutscher Provider im Ausland ist vergleichsweise teuer.



Die Costa-Brava

Palmen, Sonne, Strand und Mittelmeer

Die Costa-Brava
Kataloniens Küste

Zerklüftete Felsen im Mittelmeer

Costa Brava

Buchten und Sandstrände entlang der Küste