Inhaltsverzeichnis
Startseite

Allgemeines
Anreise
Flughafen Girona
Hotels in Katalonien
Golfplätze in Katalonien
Sprache
Reisewetter
öffentliche Verkehrsmittel

Regionen
Costa Brava
Pyrenäen

Städte
Barcelona
Figueres
Girona

Ausflüge
La Pedralta
Dali-Museum
Zahnradbahn
Wandern Pyrenaeen
Cap de Creus / Iles Medes

Gastbeiträge
Jugendurlaub in Spanien
Individualurlaub in Spanien
Wintersport in Katalonien

Bildergalerie

Startseite

Wanderung Nuria – Queralbs, 4 Stunden Pyrenäen pur

 

Fortetzung vom Text: Mit der Zahnradbahn nach Nuria

Der Abstieg ins Tal nach Queralbs erfolgt über einen Teil des europäischen Fernwanderwegs GR11. Der Abstieg beginnt, wenn man vor dem Gebäude steht und in Richtung See blickt. Dann muß man rechts am See vorbei gehen. Nach kurzer Strecke findet man bereits ein Hinweisschild mit der Richtungsangabe nach Queralbs und auch die Angabe über die zu erwartende Gehdauer von ca. 3 bis 3,5 Stunden. Bei schlechter Wetterlage oder Glatteis ist es möglich, daß der Wanderweg nicht begehbar und geschlossen ist. Generell ist es wichtig, feste und vor allem rutschfeste Schuhe zu tragen. Ein Wanderstock ist ebenfalls empfehlenswert.

Der Pyrenäen-Wanderweg GR11

Der Wanderweg besteht in diesem Bereich zum überwiegenden Teil aus Felssteinen. Diese können bei Feuchtigkeit oder Regen rutschig sein und es gibt keine zusätzliche Abrenzung oder ein Geländer was einen Sturz ins teilweise sehr tiefe felsige Tal verhindern könnte. Der Weg von Nuria nach Queralbs führt vorbei an tiefen Schluchten, Wildwasserbächlein, teilweise vereisten Wasserfällen, über malerische Brücken und der überwiegende Teil der Strecke ist naturbelassen, nur an einigen wenigen Stellen sind Stufen oder nochmals Schilder mit Hinweis auf die verbleibenden Wegstrecke vorhanden. Felsüberhänge die gesondert als Refugi ausgewiesen sind, können zum biwakieren in dieser kühlen Höhenlage genutzt werden. Der Wanderweg ist fast ein Muß, wenn man einen Kurztrip nach Spanien plant.

Queralbs in Sicht

Nach ca. 3 Stunden Wegstrecke kann man erstmalig wieder das Pyrenäen-Dorf Queralbs erblicken, doch dann sind es immer noch ca. Eine halbe bis dreiviertel Stunde Wegstrecke bis man wieder am Ausgangspunkt der Wanderung angekommen ist um sein Auto auf dem Parkplatz oder die Cremallera für die Rückfahrt nach Ribes zu erreichen. Wichtig ist es zu wissen, daß der letzte Zug in den Sommermonaten um ca. 20:00 Uhr zurückfährt. Im letzten Teil der Wegstrecke war uns aufgefallen daß ein Durchgangsverbots-Schild aufgestellt wurde. Der Weg führte dort an einem Bauernhof vorbei. Dieser Weg war jedoch unseres Erachtens nach notwendiger Bestandteil des ausgewiesenen Wanderwegs von Nuria nach Queralbs.

Im Ziel angekommen

Am Bahnhof in Queralbs, der sehr malerisch ist, gibt es ausführliches Informationenmaterial über die Cremallera, es hängen Wander- und Übersichtskarten aus und es ist ebenfalls ein Toilettengebäude vorhanden. Die einfache Fahrt von Queralbs nach Nuria oder umgekehrt kostet pro Person um 8,50 Euro, die Hin- und Rückfahrt pro Person etwas unter 15,- Euro. Oben in Nuria werden in den Sommer- und Wintermonaten verschiedene Freizeitaktivitäten und Wanderungen, eine Weiterwanderung über die Pyrenäen nach Frankreich (Fernwanderweg GR10) und an die Atlantikküste ist ebenfalls möglich, hier sollten jeoch schon Erfahrungen im Bereich alpines Bergwandern vorhanden sein. Die Strecke Nuria – Queralbs erfordert körperliche Fitness und einen sicheren Tritt, ist aber in der angegebenen Zeit von 3,5 oder 4 Stunden zu schaffen.



Die Pyrenäen

Das schöne Gebirge in Katalonien

Die Costa-Brava

Palmen, Sonne, Strand und Mittelmeer

Die Costa-Brava
Kataloniens Küste

Zerklüftete Felsen im Mittelmeer

Costa Brava

Buchten und Sandstrände entlang der Küste